Fruchtbarkeits-Massage im Kinderwunsch

Oft sind es Ängste, Zweifel, Hoffnung und Enttäuschung die Paare auf dem Weg zum Wunschkind begleiten. Es gibt viele Faktoren die eine Rolle spielen, weshalb eine gewünschte Schwangerschaft nicht eintritt.

Mit der Therapeutischen Frauen-Massage™, kurz TFM, kann eine Therapie beim Frauenarzt oder einer IVF-Be-handlung begleitet werden. Die TFM™ kann bei allen hormonellen Dysbalancen eingesetzt werden.

Die Fruchtbarkeits-Massage, ein Teil in der TFM, kann dazu beitragen, den Entspannungszustand zu steigern und den Hormonhaushalt zu regulieren.
Die Behandlungen orientieren sich am monatlichen Zyklus.

Durch die Stärkung der Fortpflanzungsorgane kann es nicht nur zu einer besseren Durchblutung der Beckenorgane kommen, sondern auch zur Lösung emotionaler Blockaden. So wird das ganzheitliche Wohlbefinden gefördert und die Chance auf eine Schwangerschaft kann gesteigert werden.

Kinder sind ein Geschenk des Himmels. Ob sich eine Babyseele letztendlich dafür entscheidet zu uns zu kommen, kann niemand wissen. Kinder kommen manchmal nur für eine ganz kurze Zeit zu uns. Gehen Sie wieder erleben wir Verlust, Trauer und oftmals auch Wut. Mit den Behandlungen der TFM können körperliche Blockaden gelöst werden und der Körper kann wieder in Balance kommen.

WICHTIG:
Die Kinderwunschmedizin kann durch diese Behandlung nicht ersetzt werden!
Sie ist nur eine Ergänzung!

Ist die Fruchtbarkeitsmassage auch für Männer geeignet?

Ja! Das Spermiogramm eines Mannes kann starken Schwankungen unterliegen. Auch durch Infekte oder Stress und Sorgen kann die Qualität der Spermien beeinflusst sein. Auch hier ist eine langfristige und regelmäßige Massage hilfreich.


Termine und Preise finden Sie hier


Gerne begleite ich Sie während der Kinderwunschzeit und auch danach. Die Fruchtbarkeits-Massage ist eine unterstützende Behandlung zum Kinderwunsch. Sie kann die Ursache einer Unfruchtbarkeit aber nicht be-heben. Daher sollten in jedem Fall noch andere Behandlungsformen mit einbezogen werden!

Hinweise:
Während der ersten beiden Tagen der Regelblutung sollte die TFM™ nicht angewandt werden, da die Massage die Blutung verstärken kann. Weitere Kontraindikationen sind u.a. Fieber oder erhöhte Temperatur, Übelkeit, Erbrechen, frühzeitige Wehen, entzündliche Hautekzeme.
Die TFM hat in keinster Weise etwas mit Kamasutra, erotischer Frauenmassage oder Tantrischer Frauenmassage zu tun, es wird aus-schließlich außerhalb der Genitalien gearbeitet!

Ein Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe!
Novalis