Progressive Muskelentspannung nach Jacobson


Erlernen Sie die Progressive Muskelentspannung im Alltag zu nutzen und einzusetzen.

Der amerikanische Arzt und Physiologe Edmund Jacobson (1888-1983) entwickelte die Progressive Muskelentspannung (PME), auch als Progressive Muskelrelaxation (PMR) bekannt.

Er beobachtete, dass Muskelanspannung häufig im Zusammenhang mit innerer Unruhe, Angst, Stress und psychischen Spannungen auftraten. Dies wiederum führt zu seelischen und körper-lichen Krankheiten. Jacobson stellte fest, dass eine gezielte Anspannung der Muskulatur die Aktivität des Zentralen Nervensystems herabsetzt.

Ziel der Progressiven Muskelentspannung ist es, durch die Lockerung der Muskeln auch eine Entspannung unserer Psyche zu bewirken. Edmund Jacobson erkannte dass eine innere Anspannung zu einer muskulären Anspannung führt und daher auch der umgekehrte Fall wirken müsste. Folglich führt die muskuläre Entspannung zur inneren Entspannung. So werden bei dieser Methode ganz gezielt nacheinander verschiedene Muskelgruppen spürbar angespannt und dann wieder entspannt.

Durch die Entspannung Ihrer Muskulatur können körperliche Unruhe und Erregung wie etwa Herzklopfen, Zittern oder Schwitzen abnehmen oder gar verschwinden. Sie werden sich insgesamt ruhiger und gelassener fühlen. Mit ihrer eigenen Wahrnehmung konzentrieren sie sich auf auf den Unterschied der Empfindungen zwischen Anspannungs- und Entspannungsphase. Dadurch kann sich ein tief greifendes körperliches Ruhegefühl und eine mentale Entspannung einstellen. Progressiv bedeutet, dass die Entspannung immer größer wird, zunimmt, also fortschreitet.

Die Progressive Muskelentspannung hat sich bei folgenden Indikatoren bewährt:

  • verschieden Ängste, z.B. Prüfungsängsten, Flugangst, etc.
  • Beschwerden, die durch körperliche Verspannungen entstehen
  • Nervosität
  • leichteres Einschlafen und Durchschlafen
  • Migräne / Kopfschmerzen
  • Stress
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Linderung von Zähneknirschen (Bruxismus)
  • gesunde Senkung der Herzfrequenz
  • eine gleichmäßige und entspannte Atmung
  • mehr Ausgeglichenheit durch tiefe Entspannung
  • zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge

Auch als Präventivmaßnahme zur Gesundheitsvorsorge, um Selbstvertrauen und Mut zu steigern, das Immunsystem zu stärken und zur besseren Konzentration ist diese Methode geeignet.

Preis Progressive Muskelentspannung

60 Min   ->   60,- EUR                    

Kontraindikationen der PME sind:

  • Neigung zu Muskelkrämpfen und Muskelentzündungen
  • starker Bluthochdruck
  • akutes Rheuma
  • akuter Hexenschuss
  • sämtliche psychischen Störungen wie z.B. Psychosen, Schizophrenie etc.
  • Massive Herz-Kreislauf-Schwäche
  • Neurologische Einschränkungen, z.B. Epilepsie

PMR nach Jacobson (1929) und das Autogene Training gehören hinsichtlich ihrer Wirksam-keit bis heute zu den am gründlichsten untersuchten Entspannungsformen (Vaitl & Petermann 1993; Petermann & Vaitl 1994, Grawe 1994).

Die ursprüngliche Form dieser Methode wurde in den zwanziger Jahren von dem amerikanischen Arzt und Psychologen Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelt.

Auch sehr gut für Kinder geeignet.


Es gibt wohl kein Heilmittel, dass so umfassend wirkt wie Ruhe.

Edmund Jacobson